Tag Archives: Sommer

Lights on, lights on!

17 Aug

Wie schon von Jula resümmiert, sind wir sonnengebräunt und mit Ohrwürmern bepackt vom Haldern Pop Festival heimgekehrt. Nicht nur Atmosphäre, Leute und Haldern selbst haben uns begeistert, nein,  auch musikalisch hatte das diesjährige Haldern Pop Festival unglaublich viele Perlen zu bieten. Diese spielten sowohl im Freien auf einer größeren Bühne, als auch im stimmungsvollen Spiegelzelt.

Die erste musikalische Überraschung erreichte uns schon am ersten Abend: Stornoway, deren erstes Lied sehr poplastig und zuckersüß daherkam, zogen uns nach den ersten zweifelerfüllten Minuten in ihren Bann. „Glockenklar und frisch wie eine Meeresbrise“ werden die Songs von Stornoway im Halderner Festivalblättchen beschrieben. Und besser könnte ich es auch nicht in Worte fassen.

Schon bei den ersten Klängen von Post War Years, die am Freitagnachmittag im Spiegelzelt ihr Bestes gaben, hielt niemand lange still. Musikalisch erinnern sie an die Foals und anderes Indietronisches. „Lights on, lights on“  für Post War Years:

Mumford & Sons verzauberten am Freitagabend auf der Hauptbühne: Ein Jahr zuvor sorgten sie noch bei dem ein oder anderen Haldern-Besucher für „den Spiegelzeltmoment des Jahres“. Auch dieses Jahr boten sie ein sehr stimmungsvolles Konzert, das den lauen Sommerabend wunderbar untermalte… Doch, seht selbst:

Der gesamte Samstag war voll gepackt mit unzähligen musikalischen Highlights. Den Anfang am frühen Nachmittag machten Young Rebel Set aus Englands Nordosten. Im strahlenden Sonnenschein konnte die britische Gitarrenmusik der fünf Engländer mehr als überzeugen. Hörenswert!

Gleich danach spielten Portugal.The Man, deren Lieder sich für uns zwar schön als Hintergrundmusik zum Im-Schatten-Entspannen eigneten, aber durch die meist langen Instrumentalteile doch mit der Zeit etwas eintönig klangen. Schade eigentlich.

Fanfarlo – in goldenen Klamotten gekleidet – spielten ebenso auf der Hauptbühne.

Geige, Trompete, und Mandoline untermalten die Gesänge von Simon Balthazar wunderschön und erzeugten eine stimmungsvolle Atmosphäre. Minimaler Wermutstropfen: Im Spiegelzelt hätte die Fanfarlo’sche Musik vermutlich für noch mehr Gänsehaut gesorgt.

Unseren persönlichen Abschluss des Festivals bildete das Konzert von The Talles Man on Earth. Mit rauher Stimme und Gitarre zog einen der Schwede Kristian Matsson mit seinen countryartigen Klängen in den Bann. Wundervoll!

Insgesamt war es ein wunderschön musikalisches Wochenende, von welchem man mit vielen neuen Eindrücken und Inspirationen heimgekehrt ist.

Advertisements

Haldern, wir kommen!

12 Aug

Endlich ist es soweit: Mit einem ordentlichen Stück Vorfreude im Gepäck machen wir uns heute auf den Weg zum Haldern. Was darf erwartet werden? Lauschige Musik von Beirut, Portugal.The Man, Seabear, Blood Red Shoes, Mumford and Sons und Fanfarlo bei hoffentlich erträglichem Wetter.  Hier der allerletzte Vorgeschmack auf das kommende Festivalwochenende:

Los gehts!

Pastell ist das neue Bunt

9 Aug

Schon letzten Winter habe ich es geahnt: Pastell wird das neue Bunt! Damals waren schon vermehrt cremige Töne zu bestaunen, während bunte Farben auf die Ersatzbank verwiesen wurden. Und momentan geht der Spaß weiter: Fließende Stoffe in rosé, creme, türkis, violett  und in anderen zarten Farben versüßen den heißen Sommer. Wer sich genauso an dieser lockerleichten Sommermode erfreut wie ich es tue, sollte zuschlagen, denn nächsten Winter ist schwarze Tristesse angesagt.

Sommerklänge

17 Jun

Der Sommer ließ dieses Jahr ganz schön lange auf sich warten. Beinahe zu lang. Kürzlich ist er dann endlich vorbeigehuscht. War das etwa schon alles?  Hier wird nach einer Zugabe verlangt!  Die passende Musik zur sommerlichen Zugabe kommt von Fanfarlo, hier mit einer Akkustikversion von „Luna“.