Fremdschmökern leicht gemacht

18 Jun

Bücher wälzen, das macht Freude.

Doch eigene Bücher wurden häufig schon so oft gelesen,  dass man lieber neue, einem noch unbekannte Literatur erkunden möchte. Leider ist der Weg zur städtischen Bibliothek meist weiter, als einen die Leselust tragen könnte. Deshalb hier nun eine Selbermach-Idee, die dem Lesefrust Abhilfe verschafft:

Warum den Flur nicht einfach in eine hauseigene Bibliothek verwandeln? Mit allerlei Lesestoff von Mitbewohnern oder Freunden wird so jeder verregnete Nachmittag zum  literarischen Vergnügen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: